Demonstratoren

Damit ein öffentlicher Beobachtungsabendüberhaupt stattfinden kann, sind zwei
Komponenten unabdingbar. Zum einen muss uns Petrus wohlgesinnt sein, zum
anderen unsere Demonstratoren. Sie (ent)führen die Besucher in die Weiten des
Weltalls und versuchen die Faszination auf den Gast zu übertragen.

 

 Jean Pierre Chanez
Ich betreibe seit 2010 Astronomie in der AGZO. Mein Teleskop ist ein 11" "280mm"
Spiegelteleskop mit Gabelmontierung und Go-To Steuerung. Die Brennweite beträgt
2'800mm. Meine Lieblingsobjekte sind Jupiter, Saturn, Kugel- und offene Sternhaufen.
Ich gebe mein astronomisches Wissen gerne an Interessierte weiter.  

 

 

Demonstratoren Profilbild  

 

Michael Keiser
Ich startete mit Astronomie im Jahre 2005. Meine Interessen beinhalten das ganze Spektrum der Astronomie und Raumfahrt.


Meine Haupt- Interessensgebiete sind:

  • Als Demonstrator den Kindern und Erwachsenen die Sternbilder und deren Objekte zu zeigen
  • Mit gleichgesinnten fachsimpeln nach den öffentlichen Beobachtungsabende im Vereinslokal oder bei    einem gemütlichen Abendessen
  • Visuelles Aufsuchen und beobachten von Objekten (am liebsten mit Kollegen zusammen)
  • Deep Sky Photographie
  • Planeten Photographie
  • Spektroskopie
  • Photobearbeitung
  • Literatur über die Entstehung des Universums lesen
 Demonstratoren Profilbild

 

Peter Waldvogel

Als ich im Jahr anno Domini 1996 zum erstem mal Saturn durch ein Fernrohr
gesehen habe, wusste ich, Astronomie ist mein Hobby. Zwei Monate nach
diesem Erlebnis kaufte ich mir mein erstes Teleskop. Heute ein paar
Jährchen später beschäftige ich mich hauptsächlich mit der Astrofotografie.
Denn im Gegensatz zur Visuellen Beobachtung, bei der man alles nur schwarz
weiss sieht, kommen bei der Fotografie die Farben zum Ausdruck. Beobachtet
wird nur noch an unseren öffentlichen  Beobachtungsabenden oder wenn Vereine
oder Schulklasse zu Besuch kommen. Ist aber auch jedes Mal ein besonderes
Erlebnis. Also, ich hoffe wir sehen uns auf dem GÜNTI.

 Demonstratoren Profilbild

 

Erwin Kapp

"Vor langer Zeit, ich besuchte damals gerade die 3. Klasse der Primarschule, entdeckte ich eines Abends ein extrem helles Objekt am Abendhimmel und war felsenfest davon überzeugt, es müsse sich um ein UFO handeln. Die vermeintliche fliegende Untertasse entpuppte sich im Fernrohr des sternkundigen Nachbarn kurze Zeit später als eine wunderschöne, sehr schmale, hell leuchtende Sichel. Nein, nicht der Mond, sondern die Venus war durch das Okular zu sehen! Dieses Erlebnis beeindruckte mich nachhaltig und bedeutete den Beginn meiner Hobby- Astronomen-Karriere.

Als Demonstrator bei der AGZO versuche ich, meine Begeisterung für die Astronomie auch anderen Leuten nahe zu bringen. Dabei faszinieren mich nicht nur Objekte, für die ein Teleskop benötigt wird sondern generell die Schönheit des Sternenhimmels in einer klaren Nacht. Auch ein Blick durch unseren Gross-Feldstecher (20 x 100) auf die Milchstrasse, den Mond, einen Sternhaufen oder Nebel hat schon manchem Besucher ein überraschtes „Ah!“ oder „Oh!“ entlockt. Solche Momente sind der Lohn für das Ausharren in den oftmals sehr kalten und windigen Nächten auf dem Güntisberg."

 

 

Demonstratoren Profilbild
2017  Astronomische Gesellschaft Zürcher Oberland